Macher & Sponsoren

Initiator & Schirmherr:

Dr. Jens Triebel, Oberbürgermeister der Stadt Suhl

 

Hereinspaziert in die reiche Sagen- und Legendenwelt unserer Stadt!

Suhl war über Jahrhunderte eine Stadt des Bergbaus. Die Suche nach Erz war stehts mit Mühen und Entbehrungen verbunden. Die Arbeit war hart und brachte außer dem frühen Tod meist wenig ein. Nicht selten prägten Hunger und Armut das Land. Wen wundert es da, dass uns aus dieser finsteren Vorzeit ein überaus großer Schatz an Sagen überliefert ist. Sie sind zeitloser Ausdruck der menschlichen Sehnsucht nach Glück und Wohlstand, aber auch nach Rache und Vergeltung.

Sagen sind immer Teil eines Entstehungsorts und für den Ortskundigen bis in die Gegenwart spürbar.

Kai-Uwe Kohlschmidt gelingt mit diesem Hörspiel die Balance zwischen der alten Suhler Sagenwelt und der Gegenwart unserer Stadt. Lassen auch Sie sich auf nahezu wundersame Weise spielerisch leicht durch die Jahrhunderte führen und erleben Sie so eine ganz außergewöhnliche Stadtführung durch Suhl.

Autor & Regisseur:

Kai-Uwe Kohlschmidt

 

Allein im Buch von Friedrich Kunze stehen über 130 Suhler Sagen. Es sind diese kurzen, episodenhaften Erzählungen von spukhaften oder wunderlichen Geschehnissen im alten Suhl. Aber auch die Historie und Gegenwart der Stadt wartet mit einer Vielzahl von bemerkenswerten Ereignissen und Örtlichkeiten auf. So fand ich in den Schriften von Ernst Fischer einen Quell der interessantesten Ortsforschungen. Die frühen Spuren in die Keltenzeit haben mich ebenso in den Bann gezogen wie die dunklen Tage der Hexenverbrennung und natürlich das große Rätsel der Schwarzen Hand zu Heinrichs.

Zwei Wochen lang wanderte ich durch Suhl und Umgebung, suchte viele der Schauplätze der Sagen auf, traf freundliche und hilfsbereite Menschen, die mir viele Dinge zeigten und erzählten. Abends im Ringberghotel begann ich aus dem umfangreichen Puzzle erste Linien einer fiktiven "Headstory" zu entwerfen. Zu Hause Im Spreewald schrieb ich schließlich das Buch "Die schwarze Hand der weißen Frau".

Ob die Geschichte sich je so zugetragen hat, entscheidet die Phantasie des Hörers. 

 

Projektträger:

Förderverein der Stadtbücherei Suhl e.V.

  

Der Förderverein der Stadtbücherei Suhl e.V., der ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke verfolgt, arbeitet seit vielen Jahren sehr eng und produktiv mit der Stadtbücherei Suhl zusammen.

Wir sind eine Gemeinschaft Gleichgesinnter, die über die kommunal finanzierte Arbeit der Bibliothek hinaus das Besondere ermöglichen möchte. Durch organisatorische Hilfe und Einwerbung finanzieller Mittel unterstützen wir Projekte zur Förderung der Lesekompetenz für Kinder und Jugendliche sowie literarische Veranstaltungen für alle Interessierten.

Unter der Schirmherrschaft des Oberbürgermeisters der Stadt Suhl, Dr. Jens Triebel, ist es in Zusammenarbeit mit der Stadt Suhl, der Stadtbücherei Suhl und durch intensive Unterstützung der Rhön-Rennsteig Sparkasse gelungen, ein Hörbuch mit Suhler Sagen und Legenden und gleichzeitig ein Hörbuch als Reiseführer der besonderen Art durch Suhl und Umgebung zu produzieren.

Wir möchten mit dem Hörbuch „Die schwarze Hand der weißen Frau - Eine Sagenreise: Von den Zwergen beim Butterbrunnen bis zur niesenden Jungfrau im Roten Stein" Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene für Literatur begeistern, die Lust aufs Lesen nahebringen und somit einen Beitrag zur Leseförderung und zur Erlangung von Lesekompetenz leisten.

   

Projektunterstützer:

Rhön-Rennsteig Sparkasse

 

Kulturförderung bedeutet für die Sparkassen-Finanzgruppe in erster Linie, die Regionen und ihre Charakteristika attraktiver, erfolgreicher und zukunftsorientierter zu gestalten. Deshalb sehen wir es als Verpflichtung, einerseits global zu denken und andererseits lokal zu handeln. So fördern wir alsRhön-Rennsteig-Sparkasse in unserem Südthüringer Geschäftsgebiet eine Reihe von kulturellen Projekten und übernehmen dadurch Verantwortung für die Gesellschaft und ihr Gemeinwohl.

Mit unserer Unterstützung für diese außergewöhnliche Hörbuch-CD möchten wir als Sparkasse ein klares Bekenntnis zum Engagement der Stadt Suhl und der vielen Akteure abgeben. „Die schwarze Hand der weißen Frau" reiht sich ein in eine Vielzahl von Projekten zur Bewahrung der Historie, der Sagen- und Legenden-Welt sowie der touristischen Bildung.

Lassen Sie uns deshalb eintauchen in eine sagenhafte Zeit und folgen Sie den Stimmen aus Heute und Vergangenheit!

Ein besonderes Hör-Erlebnis wünscht Ihnen dabei Marina Heller, Vorstandsvorsitzende der Rhön-Rennsteig Sparkasse.                                      

   
"Das blaue Feuer":
Ein Suhler Sagen- und Heimatbuch von Ulrich Brunzel aus dem Heinrich-Jung-Verlag. Das Buch ist jedoch nicht mehr erhältlich. Aus der gleichen Reihe sind von Ulrich Brunzel jedoch noch Restexemplare des Buches "Die Wunderblume der Steinsburg" zu haben. (hier klicken)
   

 Impressum:

Diese Internetseite ist eine Unterseite von Suhltrifft.de - die Internetpräsenz der Stadtverwaltung Suhl.

Hier gelangen Sie zum Impressum.