25 Schwarzer Crux

Schwarzer Crux

Im Wald bei Vesser liegen vier „bunte“ Bergwerke: Der Schwarze, der Rote, der Gelbe und der Weiße Crux. Sie erhielten ihre Namen von der Farbe der Steine, die zur Gewinnung von Eisenerz abgebaut wurde. Aus dem Erz des Roten Crux wurde das Eisen herausgeschmolzen, aus dem z. B. die begehrten Suhler Jagdgewehre hergestellt wurden. Heute ist von den Bergwerken nicht mehr viel zu sehen. Den „Schwarzen Crux“, in dem bis 1924 der dunkle Magneteisenstein gebrochen wurde, kann man jedoch heute als Museumsbergwerk besuchen. In den unterirdischen Stollen und Räumen kann man viel über die schwere Arbeit der Bergleute erfahren. Besucherbergwerk & Waldgasthaus „Schwarzer Crux“, Crux- Straße 1, 98711 Vesser, Telefon: 036782/ 60606