Diese Internetseite ist eine Unterseite von Suhltrifft.de - die Internetpräsenz der Stadtverwaltung Suhl. Hier gelangen Sie zu:  Impressum  Datenschutz.

8 Heidengrab

Heidengrab

Das Heidengrab liegt auf dem Döllberg, etwa hundert Meter hinter der Döllberghütte. Etwas ab vom Weg - rund 30 Meter.

Über der Bergstadt Suhl(a) erhebt sich der Dell- oder Döllberg, auf dessen Kuppe ein Hügel ruht, der das Heidengrab heißt. Auf diesem Hügel hat vermutlich ein Tempel der alten Germanen gestanden, um den sich die Sachsen scharten, als sie von Karl d. Gr. gedrängt wurden. Lange hatten die Letzteren vergeblich das Lager ihrer Gegner gesucht, bis aufsteigender Rauch es ihnen verriet, dann aber umzingelten und erstürmten sie es, erschlugen Alle, die darin waren, und brachen natürlich auch die Mauern des Tempels. Die Leichname ruhen in dem großen Hügel, den man noch das Heidengrab nennt.
(Auszug aus "Sagenbuch des Preußischen Staats, Erster Band - Grässe, Johann Georg Theodor")

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen